Sa. Mrz 2nd, 2024

Wir stürzen uns oft mit dem Kopf in Arbeit und andere Sorgen. Die Folge sind Nervenzusammenbrüche, Müdigkeit und Apathie. Damit Sie bei dringenden Terminen und unerwarteten Schwierigkeiten die Lebenskräfte nicht verlassen, nehmen Sie sich jeden Tag Zeit, um sich zu entspannen. Entspannende Hobbys helfen, von negativen Gedanken und Problemen abzulenken. Angenehme Aktivitäten tragen zur Wiederherstellung von Energie und Seelenfrieden bei.

Wie man ein Hobby zur Entspannung auswählt

Wenn Sie sich für ein entspannendes Hobby entscheiden, konzentrieren Sie sich auf Ihre Hobbys. Nur wenn Ihnen das Hobby Freude bereitet, stellt sich der gewünschte Anti-Stress-Effekt ein. Wenn Sie sich während des Yogaunterrichts unwohl fühlen und sich auf das Ende des Unterrichts freuen, quälen Sie sich nicht. Aus solchen Aktivitäten werden keine Vorteile gezogen. Schnapp dir etwas Garn und stricke einen Pullover oder melde dich für einen Tanz an. Zum Glück ist die Auswahl an wohltuenden Hobbys riesig. Probieren Sie ein paar aus und Sie werden verstehen, welches Hobby das richtige für Sie ist.

Lesen

Lesen ist eine großartige Möglichkeit, sich zu entspannen und zurückzusetzen. Zudem ist die Wirksamkeit dieser Entspannungsmethode wissenschaftlich belegt. Britische Neurophysiologen der University of Sussex haben mit Hilfe einer Gruppe von Freiwilligen eine Studie durchgeführt, um herauszufinden, welche Methode hilft, Stress am schnellsten zu bewältigen. Freiwillige hörten Musik, tranken beruhigenden Tee, gingen im Park spazieren und führten andere entspannende Rituale durch. Die Ergebnisse zeigten, dass Lesen am effektivsten ist, um Stress abzubauen und Zwangsstörungen loszuwerden. Lesen kann auch helfen, Essstörungen zu bekämpfen. Wenn Sie in Stresssituationen Probleme „stauen“, versuchen Sie beim nächsten Mal, kein Stück Pizza, sondern ein Buch zur Hand zu nehmen. Nur ein paar Seiten und Sie werden eine schwierige Situation mit anderen Augen sehen. Es ist auch hilfreich, es sich zur Gewohnheit zu machen, jeden Tag vor dem Schlafengehen zu lesen. Wer aber E-Books bevorzugt, schaltet den Bildschirm auf „Nachtmodus“. Zu viel Licht vor dem Schlafengehen kann das Einschlafen erschweren.

Komplexe Entspannung: Yoga und Meditation

Komplexe Entspannung: Yoga und Meditation

Yoga hilft, das geistige Gleichgewicht wiederherzustellen, den Schlaf und den Blutdruck zu normalisieren. Menschen, die täglich Yoga praktizieren, sind weniger anfällig für Anfälle von Wut und Angst. Entspannung bei der Ausführung von Asanas hilft, den Hormonspiegel zu etablieren und die Konzentration zu verbessern. Ein weiterer Vorteil dieser Kurse ist, dass Yoga überall und zu jeder Zeit praktiziert werden kann – alles, was Sie brauchen, ist eine Matte. Sie können sich für Gruppenkurse anmelden oder Ihren eigenen Mentor finden, aber regelmäßiges Heimtraining ist genauso effektiv. Tragen Sie bequeme Kleidung und schaffen Sie eine ruhige Atmosphäre im Raum. Sie können entspannende Musik oder eine Videolektion einschalten. Versuchen Sie, sich auf Ihre Atmung zu konzentrieren und die Asanas in der richtigen Reihenfolge auszuführen. Beenden Sie Ihre Praxis mit Meditation.

Handarbeit und Kreativität

Handarbeiten helfen, Feinmotorik, Ausdauer und Aufmerksamkeit zu entwickeln. Eintöniges, aber kreatives Arbeiten hilft, Verspannungen abzubauen und negative Gedanken zu beseitigen. Es reicht aus, diesem Hobby 10-20 Minuten am Tag zu widmen, um das Nervensystem zu beruhigen. Wählen Sie Ihre Lieblings-Handarbeit – Sticken, Stricken, Patchwork, Tonmodellieren, Filzen, Töpfern, Scrapbooking oder Seifenherstellung. Auch Zeichnen und Fotografieren helfen, sich zu entspannen und die Gedanken zu ordnen. Man muss kein Künstler sein – manche Verlage produzieren spezielle Anti-Stress-Malbücher für Erwachsene. Nehmen Sie sich nach einem anstrengenden Tag etwas Zeit, um sich in Gesellschaft von Farben oder Bleistiften zu entspannen, um wieder zu Kräften zu kommen.

Tanzen

„Jedes Problem der Welt kann durch Tanzen gelöst werden“, sagte der beliebte amerikanische Sänger James Brown. Und er hatte vollkommen Recht! Zahlreiche Studien belegen, dass Tanzen dabei hilft, schnell zu entspannen und Stress abzubauen. Wählen Sie den Stil, den Sie mögen – leidenschaftlicher Tango, anmutige Ballettschritte oder energiegeladener Hip-Hop. Ein solches Hobby hilft, mit saisonalen Depressionen, Zwangsgedanken und Angstzuständen fertig zu werden. Darüber hinaus erhöhen Gruppentanzkurse die Produktion von Endorphinen (Substanzen, die für gute Laune verantwortlich sind) aufgrund der aktiven Arbeit des Hypothalamus und der endokrinen Drüsen. Machen Sie das Tanzen zu einem Teil Ihres Lebens und Sie werden Apathie und Angst vergessen.

Aktive Erholung

Aktive Erholung

Aktive Erholung hilft, das geistige Wohlbefinden wiederherzustellen und trägt zur Produktion von „Glückshormonen“ bei. Tanken Sie positive Energie bei Outdoor-Sportarten wie Radfahren, Skifahren, Inlineskaten, Tennis, Schwimmen oder Laufen. Wenn aus gesundheitlichen Gründen intensive Bewegung für Sie kontraindiziert ist, sind Nordic Walking oder gesundheitsfördernde Gymnastik eine hervorragende Lösung.

Haustier

Amerikanische Wissenschaftler haben bewiesen, dass Haustiere den psychischen Zustand aller Haushalte verbessern und helfen, Stress abzubauen. Deko-Hasen und Nagetiere eignen sich für sensible und nervöse Menschen. Wenn Sie kontaktfreudig und energisch sind, holen Sie sich einen Hund. Katzen helfen bei Schlaflosigkeit, Apathie und Entspannung nach einem anstrengenden Tag. Aquarienfische helfen, die Konzentration zu verbessern und Kopfschmerzen zu lindern. Fische sind auch für Wollallergiker geeignet. Singvögel lenken von negativen Gedanken ab. Urlaub mit Haustieren kann Ihnen helfen, mit Stress, Angst und Einsamkeit umzugehen. Wenn Sie zu Hause kein Haustier bekommen können, versuchen Sie es mit Reiten in der Natur. Pferde helfen bei der Bewältigung neurologischer und psychischer Störungen und bauen Stress effektiv ab. Bonus – frische Luft und körperliche Aktivität.

Kochen

Leckeres Essen zu kochen ist eine gute Entspannung. Kochen hilft, sich auf die Umsetzung von schrittweisen Handlungen zu konzentrieren, wodurch das Nervensystem beruhigt wird. Kochen Sie mit Freunden oder der Familie ein gesundes Abendessen oder ein Gourmet-Dessert. Während des Kochvorgangs können Sie sich unterhalten und Ihre Gedanken austauschen. Kommunikation hilft auch, Stress abzubauen. Verbinden Sie Geschäftliches mit Angenehmem und kochen Sie „Anti-Stress“-Gerichte. Solche Lebensmittel enthalten Magnesium, B-Vitamine, Zink, Vitamin D und Tryptophan. Entscheiden Sie sich für gebackene Makrele, Gemüseomelett, Kürbiseintopf mit Truthahn oder Dessert mit Banane und Walnüssen.

Bloggen

Australische Wissenschaftler sind zu dem Schluss gekommen, dass Bloggen hilft, depressive Zustände und Angstgedanken zu bekämpfen. Außerdem trägt ein solches Hobby dazu bei, soziale Bindungen zu stärken und Einsamkeitsgefühle zu vermeiden. Zwei Monate Bloggen verbessern den Zustand von Patienten mit affektiven Störungen deutlich. Sie können einen Blog über Ihre Interessen starten – Sport, Bücher, Reisen, Wissenschaft, Selbstpflege oder Handarbeiten. Das Internet bietet viele Plattformen zum Bloggen auf Basis von Text, Audio oder Video. Aber wenn Sie nicht mit Ihren Gedanken in die Öffentlichkeit gehen möchten, ist das Führen eines persönlichen Tagebuchs eine großartige Möglichkeit, sich zu entspannen. Handschriftlich ist am besten, aber elektronische Tagebuchgeräte sind auch in Ordnung.


Auch lesen:
Kosmetischer ultraschall besenreiser
Fersen arthrose
Bronchoskopie
Arten von Antigenen des Hepatitis B Virus
Fettverbrennung bei kälte
Schulterschmerzen homöopathie
An den waden abnehmen übungen
Schmerzen im knie knorpel
Wie äußert sich ein arthroseschub
Beste tricks abnehmen
Abnehmen ohne haut
Lidl low carb beer
Elle Fanning spielt Brigitte Bardot für Paco Rabannes neuen veganen Duft
Sklerotherapie schmerzen
Schleimbeutel im knie geplatzt was tun
Diät witze abnehmen
Narumed arthrose dosierung
Hyaluron knie kosten
Nordic walking arthrose knie
Mit eiweißbrot abgenommen