Di. Apr 16th, 2024

Die Hauptaufgabe der Gallenblase ist das Sammeln und Speichern von Galle, ihre rechtzeitige Freisetzung in den Darm, wenn Nahrung in sie gelangt. Die häufigsten Probleme, die dieses Organ betreffen, sind Cholezystitis, Gallensteinleiden und Blasenkrebs. Studien zeigen, dass Menschen, die sich gesund ernähren, ein geringeres Risiko für Gallenblasenerkrankungen haben. Aber wenn es bereits Probleme gibt, ist eine rationale Ernährung bei Gallenblasen-Cholezystitis wichtig – das Menü wird individuell zusammengestellt, wobei die Produkte berücksichtigt werden, die von einer Person empfohlen und gut vertragen werden. Ebenso wichtig ist es, solche Nahrungsmittel auszuschließen oder auf ein Minimum zu reduzieren, die die Gallenblase und die Verdauung im Allgemeinen überfordern und reizen.

Diät bei Cholezystitis der Gallenblase: Menü, Lebensmittelauswahl

Zu wissen, welche Lebensmittel Sie in Ihre tägliche Ernährung aufnehmen und welche Sie vermeiden sollten, hilft, Ihre Gallenblase gesund zu halten. Besonders wichtig ist die Diät bei Cholezystitis der Gallenblase, ein durchdachtes und auf den eigenen Geschmack abgestimmtes Menü für Menschen, die bereits Exazerbationen erlebt haben oder periodisch unangenehme Symptome haben.

Eine pflanzliche Ernährung hilft, die Gallenblase stabil zu halten. Die Diät zielt darauf ab, Stress abzubauen, den Tonus der Blasenmuskulatur zu normalisieren, den Gallenabfluss zu verbessern und die Verdauung von Nahrungsmitteln, insbesondere fettigen Nahrungsmitteln, zu verbessern.

Eine 2015 im Journal of Health, Population and Nutrition veröffentlichte Studie untersuchte die Ernährungsgewohnheiten und das Risiko von Gallensteinen bei Frauen.

In dieser Studie bewerteten die Forscher die Auswirkungen von zwei Arten von Ernährung:

  • Gesunde Ernährung. Dies ist eine hohe Aufnahme von frischem Obst und Gemüse, Fruchtsäften, fettarmen Milchprodukten, Vollkornprodukten, Nüssen, Gewürzen und Hülsenfrüchten.
  • Ungesundes Essen. Es wurde dominiert durch den hohen Konsum von verarbeitetem Fleisch, Erfrischungsgetränken, raffiniertem Getreide, rotem Fleisch, vollfetten Milchprodukten, Zucker, Tee, Talg, Bratkartoffeln, Snacks, Eiern, Salz, eingelegten Speisen und Sauerkraut.

Frauen, die sich im Allgemeinen gesund ernährten, hatten seltener Probleme mit der Gallenblase, und wenn sie eine Cholezystitis hatten, hatten sie weniger Krankheitsschübe.

Diät bei Exazerbation der Cholezystitis: Menü

Diät zur Verschlimmerung der Cholezystitis: Menü

Diese Krankheit erfordert die ständige Einhaltung einer Diät, die die kontinuierliche Trennung der Galle und ihre Verdünnung gewährleisten kann. Bei Exazerbationen sind eine strengere Einhaltung der diätetischen Einschränkungen, eine Entlastung der Verdauung und eine vollständige Ablehnung von irritierenden und „schweren“ Lebensmitteln erforderlich. Zuallererst ist eine fraktionierte Ernährung erforderlich, wenn die Nahrungsaufnahme 5-6 Mal am Tag erreicht, die Portionen jedoch 200 g nicht überschreiten.Während der Mahlzeiten wird die Galle allmählich getrennt, aber es gibt keine langen Pausen und Überläufe der Blase, Verdickung der Galle und anschließende Krämpfe der Orgelwände, um es vollständig hervorzuheben.

Außerdem wird empfohlen, während der Mahlzeiten etwas Wasser zu trinken, das hilft, die Galle zu verdünnen. Bei einer Cholezystitis ist es besonders wichtig, morgens nach dem Aufwachen Wasser zu trinken, da die Galle nachts dicker wird. In den ersten zwei oder drei Wochen wird es die strengste Diät zur Verschlimmerung der Cholezystitis geben: Das Menü sollte ein Minimum an Fett enthalten, insbesondere tierisches, gekochtes, gedünstetes, Eintöpfe, genügend Eiweiß und Kohlenhydrate. Mit Besserung des Zustandes, Ausweitung der Ernährung wird auf eine überwiegend pflanzliche, gesunde Ernährung umgestellt.

Was sind die Vorteile von Kräuterprodukten?

Eine gesunde Ernährung versorgt den menschlichen Körper mit einer Vielzahl von Nährstoffen. Eine Ernährung mit vielen pflanzlichen Lebensmitteln ist eine gute Quelle für Vitamine, Mineralien und Antioxidantien. Alle von ihnen helfen, den Entzündungsprozess zu beseitigen und die Körperfunktionen zu normalisieren.

Antioxidantien sind Substanzen, die helfen, die Zellen vor der Oxidation durch freie Radikale zu schützen. Freie Radikale entstehen im Körper durch Stoffwechselvorgänge und Umwelteinflüsse, unter anderem durch den Verzehr ungesunder Lebensmittel. Wenn sich freie Radikale ansammeln, kann oxidativer Stress auftreten, der zu Zellschäden führt, die zu Entzündungen und der Entwicklung schwerwiegender Pathologien führen können.

Eiweißzufuhr bei Cholezystitis

Protein ist für die Reparatur und das Wachstum von Körpergewebe unerlässlich. Rotes Fleisch und Milchprodukte sind gute Proteinquellen, aber sie sind auch reich an Fett, und eine hohe Fettaufnahme kann den Zustand verschlechtern.

Fettarme Proteinnahrung ist die beste Option für Menschen mit Cholezystitis. Diese beinhalten:

  • Geflügel,
  • Fisch
  • fettarme Milchprodukte
  • Nüsse und Samen
  • Sojaprodukte
  • Hülsenfrüchte wie Bohnen und Linsen
  • Milchersatzprodukte, z. B. Sojamilch, Hafermilch.

Verarbeitetes Fleisch und Milchprodukte sind oft reich an Salz. Frische, natürliche Lebensmittel ohne Zucker- oder Salzzusatz sind eine gesündere Option.

Verzichten Sie nicht auf pflanzliche Proteine. Eine 2016 in Preventive Medicine veröffentlichte Studie fand einen Zusammenhang zwischen einer hohen Aufnahme von pflanzlichen Proteinen und einem geringeren Risiko für Gallenblasenerkrankungen.

Ballaststoffe

Ballaststoffe

Ballaststoffe regen die Verdauung an und helfen, Erkrankungen der Gallenblase vorzubeugen, indem sie die Bewegung der Nahrung durch den Darm verbessern und die Produktion von sekundären Gallensäuren reduzieren.

In einem 2014 in Georgian Med News veröffentlichten Artikel bewerteten Wissenschaftler die Wirkung einer ballaststoffreichen Ernährung auf die Gallenproduktion während einer Diät zur schnellen Gewichtsabnahme bei übergewichtigen Menschen. Während der Zeit des schnellen Gewichtsverlusts kann die Gallenproduktion gestört sein, es bildet sich ein Niederschlag, der zur Steinbildung führt.

Diejenigen, die sich ballaststoffreich ernährten, hatten weniger Gallenblasensediment, was das Risiko für die Entwicklung von Cholezystitis und Gallensteinen verringerte. Dies deutet darauf hin, dass Ballaststoffe die Trennung der Galle stimulieren und die Verdauung normalisieren.

Gesunde Fette

Ungesättigte Fette wie Omega-3-Fettsäuren können die Gallenblase vor Entzündungen schützen. Quellen für Fettsäuren sind:

  • Kaltwasserfisch
  • Walnüsse
  • Leinsamen
  • Pflanzenöle und Fischöle.

Nach Rücksprache mit Ihrem Arzt können Sie Omega-3-Präparate einnehmen, um die Verdauung und den gesamten Körper zu verbessern.


Auch lesen:
Abnehmen durch schwitzen im schlaf
Buzz McCallister und Airbnb laden Sie ein, den Tag in der Home Alone Villa zu verbringen (aber es gibt eine Bedingung)
Barmer abnehmen online
Schleimbeutelentzündung schulter hinten
6er tee abnehmen
Abnehmen mit sport programm
Johann lafer arthrose
Therapeutische Ernährung bei Nahrungsmittelallergien
Knie gymnastik arthrose
Rheuma morgensteifigkeit
Ursachen der allergischen Konjunktivitis
Kopffusionierte Zwillinge in den USA erfolgreich getrennt
Dumpfer schmerz fußgelenk
Tagesbedarf kcal abnehmen
Abnehmen regelmäßig joggen
Wie lange auf den crosstrainer zum abnehmen
Ist jetzt abnehmender mond
Diagnose von Krankheiten, Positronen Emissions Tomographie
Luisenhospital aachen venenzentrum
Layenberger low carb joghurt limette