Sa. Mrz 2nd, 2024

Die Schilddrüse ist das wichtigste Organ des endokrinen Systems, das viele Funktionen erfüllt, die aufgrund der produzierten biologisch aktiven Substanzen realisiert werden. Ein solches Hormon ist T4 oder Thyroxin. In diesem Artikel werden wir die Hauptfunktionen von Thyroxin betrachten und über Zustände sprechen, die mit einer Abnahme oder Zunahme seines Spiegels einhergehen.

Hauptfunktionen des T4-Hormons

Wie wir bereits gesagt haben, ist T4 eine von Schilddrüsenzellen produzierte Substanz und gehört zur Gruppe der Schilddrüsenhormone. Das Molekül dieser Substanz enthält vier Jodatome. Gleichzeitig ist Thyroxin viel weniger aktiv als ein anderes Schilddrüsenhormon – Trijodthyronin.

Die Produktion von T4 durch Follikelzellen der Schilddrüse erfolgt unter dem Einfluss des Schilddrüsen-stimulierenden Hormons, das von der vorderen Hypophyse synthetisiert wird.

Was sind die Hauptfunktionen von Thyroxin? Diese Substanz hat eine katabolische Wirkung, das heißt, sie ist dafür verantwortlich, Energie aus im Körper angesammelten Energiesubstraten zu gewinnen. Unter dem Einfluss von T4 steigt der Stoffwechsel, der Sauerstoffverbrauch des Gewebes steigt und die Körpertemperatur steigt. Darüber hinaus beschleunigt Thyroxin die Herzfrequenz, verstärkt oxidative Prozesse und beeinflusst die Funktion des Fortpflanzungs- und Atmungssystems.

Diese Substanz wirkt also nicht gezielt auf bestimmte Zielzellen, sondern ist mehr oder weniger an fast allen Vorgängen im Körper beteiligt.

Was bedeutet die Veränderung des Thyroxinspiegels?

Was bedeutet die Veränderung des Thyroxinspiegels?

Am häufigsten wird bei der Durchführung eines Bluttests ein Indikator wie freies Thyroxin ausgewertet. Normalerweise sollte es im Bereich von 9 bis 22 pmol / l liegen.

Ein hoher T4-Spiegel kann auf eine Verletzung der funktionellen Aktivität der Schilddrüse und die Entwicklung einer Hyperthyreose hinweisen. Aus klinischer Sicht kann sich dies äußern:

  • Gewichtsverlust;
  • Emotionale Labilität;
  • Übermäßiges Schwitzen;
  • Erhöhte Herzfrequenz;
  • Protrusion der Augäpfel nach vorne;
  • Schlechte Toleranz gegenüber hohen Temperaturen;
  • Muskelschwäche;
  • Unregelmäßige Menstruation bei Frauen und so weiter.

Es kann viele Gründe für die Entwicklung einer Hyperthyreose geben, zum Beispiel einen diffusen toxischen Kropf oder eine Autoimmunthyreoiditis.

Im Jahr 2010 veröffentlichten Wissenschaftler der Staatlichen Medizinischen Universität Grodno die Ergebnisse einer Studie, deren Ziel es war, die Wirkung von Alkohol auf die funktionelle Aktivität der Schilddrüse zu untersuchen. Als Ergebnis wurde festgestellt, dass die Einnahme von mittleren und hohen Dosen von Ethylalkohol zu einer Erhöhung des Thyroxinspiegels beiträgt.

Ein niedriger T4-Spiegel kann eine Folge der Entwicklung einer Hypothyreose sein. Diese Krankheit kann von verschiedenen klinischen Symptomen begleitet sein.

Patienten mit dieser Krankheit klagen oft über Gewichtszunahme, Schwellungen, Gedächtnis- und Konzentrationsprobleme. Darüber hinaus können folgende Symptome beobachtet werden:

  • Langsame Herzfrequenz;
  • Verdauungsstörungen;
  • Tagesmüdigkeit und Einschlafschwierigkeiten in der Nacht;
  • Häufige Kopfschmerzen usw.

Auch lesen:
Schmerzen hüfte aussenseite
Schwimmen fettverbrennung
Ohne Foundation Beauty Tabu Keti Topuria
Legen Sie sich auf die linke Seite
Aok abnehmen rezepte
3 tage abnehmen
Was bei keto diät essen
Ketogene ernährung bei lipödem
Geplatzte äderchen was tun
Abnehmen mit sport jeden tag
Schulterknochen schmerzen
Abnehmen mit Geschmack, das Menü für Mittwoch von Natalia Kuzmich
Welches essen ist am besten zum abnehmen
Knie knacken arthrose
Aufläufe, die das Abendessen ersetzen, 5 Rezepte
Topische venenmittel
Ellenbogenarthrose therapie
Entzündung durch Einsamkeit
Venenambulanz bad krozingen
Funktion von venen